E. T. A. Hoffmann - Das Fräulein von Scuderi

Das Fräulein von Scuderi

„Ein Liebender, der Diebe fürchtet, ist der Liebe nicht wert.“

Eine rätselhafte Mordserie im Paris des 17. Jahrhunderts, eine berühmte Schrifstellerin, welche die Morde aufzuklären versucht: Das ist der Stoff für die erste deutsche Kriminalgeschichte überhaupt, „Das Fräulein von Scuderi“. E. T. A. Hoffmanns Novelle zieht die Leserinnen und Leser bis heute durch meisterhaft eingesetzte Sprache, brilliante Dialoge und spannende Handlung in ihren Bann.

E. T. A. Hoffmann.
Das Fräulein von Scuderi.
Eine Erzählung aus dem Zeitalter Ludwigs XIV.
Erstdruck in: Stefan Schütz (Hrsg.): Taschenbuch für das Jahr 1820, Der Liebe und Freundschaft gewidmet, Frankfurt/Main 1819, S. 1-122.
Durchgesehener Neusatz, Textgrundlage ist die Ausgabe: Das Diogenes Lesebuch klassischer deutscher Erzähler, Zürich 1980.
Neuausgabe, LIWI Verlag, Göttingen 2020.
LIWI Literatur- und Wissenschaftsverlag

Bestellen Sie mit einem Klick*:

Amazon.de Logo
Thalia.de Logo
Hugendubel.de Logo