Verlage LIWI Blog Autoren Buchmessen Buecher Rezensionen

LIWI BLOG

Rezensionen über neue Bücher & Literaturklassiker, News zu Autoren & Lesungen, Artikelserie „Was macht ein Verlag?

Die schönsten Kinderbuchklassiker zu Weihnachten

Adventszeit, Vorlesezeit. Was gibt es Schöneres, als sich mit den Kindern aufs Sofa zu kuscheln und ein gutes Buch vorzulesen, während es draußen friert und schneit? Der LIWI-Verlag liefert heute die besten Ideen für wunderbare Kinderbuchklassiker für die Weihnachtszeit. Da fehlen eigentlich nur noch Kakao und Plätzchen und einem gemütlichen Adventsnachmittag steht nichts mehr im Wege.

Charles Dickens – Eine Weihnachtsgeschichte

Charles Dickens - Charles Dickens WeihnachtsgeschichteKeine Frage, wer an Weihnachten und Kinderbücher denkt, kommt an Charles Dickens Eine Weihnachtsgeschichte nicht vorbei. Ebenezer Scrooge, die knauserige und bösartige Hauptfigur dieses Werks hat schon Millionen Leser überall auf der Welt mit seiner Herzenskälte erschaudern lassen. 

Ebenezer Scrooge ist ein Unsympath wie er – nunja – wie er im Buche steht. Einsam und allein hockt er in seinem Kontor, verleiht Geld zu horrenden Zinssätzen und kümmert sich nicht darum, wenn seinetwegen ein armer Mensch im Schuldgefängnis endet, während seine Familie Hunger leidet. Doch in einem Jahr, zur Weihnachtszeit, erscheint dem Alten Scrooge ein Geist. Es ist der Geist seines ehemaligen Geschäftspartners. Und dieser lässt Scrooge einen Blick in die Vergangenheit und in die Zukunft werfen. Und der alte Mann erkennt, dass er sein Leben dringend ändern muss.

Dickens Weihnachtsgeschichte wurde 1843 unter dem Titel Ein Weihnachtslied in Prosa erstmals veröffentlicht. Dickens wusste, wie sich Armut anfühlt. Er kam aus einfachen Verhältnissen. Seine Eltern waren oft verschuldet. Und er hat nie vergessen, wie es ist, ein Kind zu sein. Das spürt man in jeder Zeile seiner Bücher und dies macht ihren ganz besonderen Zauber aus, der dazu führt, dass sein Werk auch Generationen später noch immer gerne gelesen wird.

Rudyard Kipling – Das Dschungelbuch

Rudyard Kipling Das DschungelbuchDie meisten Kinder kennen Das Dschungelbuch wohl durch seine Verfilmungen. Dabei ist Rudyard Kiplings Werk aus dem Jahr 1894 ein lesenswerter Klassiker, der nichts von seiner Faszination eingebüßt hat. Das Dschungelbuch ist eine Sammlung von Erzählungen, kurzen Liedtexten und Gedichten. Haben die Erzählungen und Abenteuer um den Jungen Mogli wohl den größten Bekanntheitsgrad, gibt es noch viele weitere spannende Geschichten zu entdecken. Sieben Erzählungen berichten vom Leben im Dschungel, im Ozean oder der indischen Steppe. Nur die ersten drei Geschichten drehen sich um Mogli, den Jungen, der von Wölfen aufgezogen wird. Mogli lernt, sich im Dschungel zurechtzufinden, Balu der Bär und Baghira der Panther sind seine Lehrmeister. Mogli wird von den geächteten Affen entführt und muss sich gegen den gefürchteten Tiger Schir Khan behaupten. In den anderen Geschichten treffen wir den mutigen Mungo Rikki-Tikki-Tavi, der eine Menschenfamilie vor gefährlichen Kobras rettet. Dann gibt es den kleinen Tumai, der den Tanz der Elefanten beobachtet. Wir können den Tieren lauschen, die sich in einem Militärcamp über einen Zwischenfall mit Kamelen unterhalten und wir begleiten die weiße Robbe Kotick in einen Ozean voller Bedrohungen, in dem sie einen sicheren Platz für ihren Nachwuchs sucht. 

Selma Lagerlöf – Nils Holgerson

Selma Lagerlöf - Nils HolgersonNils Holgerson hat nichts als Unfug im Kopf. Er ärgert die Tiere auf dem elterlichen Hof und bereitet seinen Eltern viel Kummer. Eines Tages entdeckt Nils einen kleinen Kobold. Er fängt ihn ein, doch unterschätzt er die Macht des kleinen Wesens. Der Kobold verzaubert Nils. Fortan ist der Junge auf Wichtelgröße geschrumpft und kann mit den Tieren reden. Er sucht den Kobold, um ihn dazu zu bringen, ihn zurückzuverwandeln, doch die Tiere auf dem Hof wollen dem Jungen, der sie so oft geärgert hat, nicht helfen. Als Nils verhindern will, dass sich Hausgans  Martin einem Schwarm Wildgänse anschließt, fliegt der Gänserich mit dem Jungen auf dem Rücken davon, den Gänsen hinterher. So beginnt eine Reise durch Schweden, auf der Nils einige Abenteuer bestehen muss, viel lernt und wahre Freunde findet. 

Der Autorin Selma Lagerlöf wurde 1909 als erster Frau der Nobelpreis für Literatur „aufgrund des edlen Idealismus, des Phantasiereichtums und der seelenvollen Darstellung, die ihre Dichtung prägen“ überreicht. Idealismus und Phantasiereichtum prägen auch die wunderbaren Geschichten um Nils Holgerson. Dabei schrieb Lagerlöf das Buch im Auftrag des schwedischen Lehrerverbandes. Das Werk war als Lehrbuch gedacht, in welchem den schwedischen Schülern ihre Heimat näher gebracht wird. So finden sich bei Nils Holgerson Heimatkunde, pädagogische Ansprüche und spannende Geschichten geschickt verknüpft.  

Frances Hodgson Burnett – Der kleine Lord

Frances Hodgson Burnett - Der kleine LordDer siebenjährige Cedric lebt mit seiner Mutter in New York. Sein verstorbener Vater war der Sohn eines englischen Lords, wurde jedoch von diesem verstoßen, als er eine Amerikanerin heiratete. So wächst Cedric in bescheidenen Verhältnissen auf. Doch er hat ein freundliches und offenes Wesen und sieht seine Aufgabe darin, seine Mutter zu trösten, die doch wegen des Tods ihres Mannes noch immer traurig ist.

Nun ist der englische Großvater nicht mehr der Jüngste, all seine Söhne sind verstorben und Cedric der einzige Erbe. So holt der alte Lord Fauntleroy den Jungen auf sein Schloss, um sich seiner Erziehung anzunehmen. Er erwartet einen Nichtsnutz mit schlechten Manieren und eine Mutter, die nichts taugt. Doch er lernt einen Jungen kennen, der mit seiner offenherzigen und naiven Art sogar das Herz eines alten Griesgrams erweicht und eine Mutter, die ein wirkliches Goldstück ist. Und so ist es letztendlich nicht Cedric, der erzogen wird, sondern der Lord, der auf seine alten Tage zum Menschenfreund wird. 

Hinter dem kleinen Lord steckt mehr als eine rührselige Erzählung. Das Buch verkörpert ein Stück Geschichte. Die Autorin wurde in England geboren und wanderte später in die USA aus. Sie kannte die gegenseitigen Vorurteile und bringt diese in ihrem wohl bekanntesten Werk zusammen, um sie zugleich zu entkräften.

Hans Christian Andersen – Märchen

h c andersen märchenHans Christian Andersen hat mit seinen phantasievollen Märchen ganze Generationen von Lesern verzaubert. 21 bekannte und weniger bekannte Märchen sind im Andersen Erzählband des LIWI-Verlags versammelt. Däumelinchen, Das häßliche junge Entlein, Die Schneekönigin und Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern finden sich neben unbekannteren Geschichten wie Die Nachtigall oder Der böse Fürst. So kann man hier alte Freunde treffen und viel Neues entdecken. 

Der Weltruhm Hans Christian Andersens gründet sich auf ganz besondere Märchen. Im Gegensatz zu Märchensammlungen wie denen der Brüder Grimm, die mündlich überlieferte Erzählungen aufschrieben, handelt es sich bei Andersens Märchen um fein formulierte Kunstmärchen, die allesamt der eigenen Fantasie  des Autors entsprangen. Doch auch diese Märchen erzählen von Ängsten, Hoffnungen, Not, Verzweiflung und natürlich von Wundern.

Der Autor selbst führte ein auf den ersten Blick märchenhaftes Leben. Er war der Sohn eines armen Schuhmachers, suchte zunächst sein Glück auf der Bühne, fand immer wieder Freunde und Unterstützer, die an sein Talent glaubten, ihn förderten, ihn bei sich aufnahmen und gelangte schließlich noch zu Lebzeiten mit seinen Erzählungen zu Weltruhm und Wohlstand. Nur in einer Sache fand er kein Happy End. Andersen blieb sein Leben lang ohne feste Beziehung und neigte dazu, sich in Menschen zu verlieben, die für ihn unerreichbar waren. Dieser Schmerz wird oft als Ausgangspunkt und Inspirationsquelle für seine einzigartigen Märchen vermutet.

Noch nicht das Richtige dabei? Hier geht es zu allen Kinderbüchern im LIWI Verlag.

Zu guter Letzt: Wer erkennt die meisten Kinderbuch-Figuren?

Joel (9) gegen Heiner Lauterbach: Wer erkennt mehr Figuren aus Kinderbuch-Klassikern anhand von Zitaten? Pippi, Momo, der kleine Wassermann und Jim Knopf – das sind nur einige wenige der zahlreichen kleinen und großen Helden der klassischen Kinderbuchliteratur, die seit Jahrzehnten ihre Leser regelmäßig begeistern. Auch Joel aus Breitenfurt bei Wien kann mit der Nase im Buch stundenlang in Phantasiewelten abtauchen. Der Neunjährige ist nicht nur ein nimmersatter Bücherwurm, sondern mit bereits zwei veröffentlichten Büchern aktuell Österreichs jüngster Autor. In der Kinderbuch-Challenge fordert Joel Heiner Lauterbach heraus. Der Schauspieler kennt die Klassiker aus seiner eigenen Kindheit und ist als frischgebackener Großvater zum zweiten Mal vom Leser zum Vorleser geworden. Reicht das, um in der Kinderbuch-Challenge gegen den österreichischen Nachwuchsautor Geschichte zu schreiben oder entpuppt sich dies für den Schauspieler als ein Buch mit sieben Siegeln?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden