Die Serapions-Brüder

Die hier versammelten Märchen und Erzählungen zählen zu den berühmtesten und schönsten, die E. T. A. Hoffmann je veröffentlicht hat. Die tatsächlich existierenden „Serapions-Brüder“, ein literarischer Kreis um E. T. A. Hoffmann, dienen als Namensgeber für diese vom Autor selbst herausgegebene Sammlung.

Das Besondere an ihr ist, dass die Erzählungen dem sogenannten serapionistischen Prinzip folgen: Eine gelungene Erzählung entsteht demnach nicht durch Nachahmung der Realität, es sollen nicht Erlebnisse aus der Außenwelt erinnert und aufgeschrieben werden. Sondern vielmehr soll ein Bild, welches im Inneren des Künstlers entsteht, durch Dichtung in die Außenwelt getragen werden. So wie bei Namensgeber Serapion, der als Mönch und Eremit in der Einsamkeit seine Visionen empfing, soll dem Dichter Abgeschiedenheit und Einsamkeit als Inspirationsquelle dienen.

Enthalten sind beispielsweise: Der Einsiedler Serapion, Der Dichter und der Komponist, Der Artushof, Die Bergwerke zu Falun, Nußknacker und Mäusekönig, Der Kampf der Sänger, Das Fräulein von Scuderi und viele weitere. Die Sammlung erschien zunächst in vier Bänden von 1819 bis 1821. Hier wird das vollständige Werk aus Anlass des Jubiläumsjahres 2022 (200. Todestag des Dichters am 25. Juni 2022) als Taschenbuch-Neuausgabe frisch aufgelegt.

E. T. A. Hoffmann.
Die Serapions-Brüder.
Gesammelte Erzählungen und Märchen.
Erstdruck: Georg Reimer, Berlin 1819.
Durchgesehener Neusatz, der Text dieser Ausgabe folgt: Winkler Verlag, München, 1976.
Neuausgabe, LIWI Verlag, Göttingen 2022.
LIWI Literatur- und Wissenschaftsverlag

Buch-ISBN: 9783965425552

Bestellen Sie mit einem Klick*:

Amazon.de Logo
Thalia.de Logo
Hugendubel.de Logo