Eduard Graf von Keyserling - Seine Liebeserfahrung

Seine Liebeserfahrung

„Wenn die Laternen angesteckt werden, bleich und glasig in die Dämmerung, gehe ich heim, und die ganze Nacht liegt vor mir für die Arbeit. Ich kann das Fenster an meinem Schreibtisch öffnen. Unten auf der Straße wird es immer stiller (…). Die Lichter in den Fenstern erlöschen. Dort über die niedrigen Dächer ragt ein höheres Haus. Dort im vierten Stock entkleidet sich ein Mädchen bei offenem Fenster. Das Viereck des Fensterrahmens ist voll des gelben Lampenlichts, und ich sehe eine weiße Gestalt, die vor einem Spiegel steht und ihr langes, sehr schwarzes Haar emporhebt, um es auf dem Scheitel aufzubinden. Dann erlischt auch dieses Licht, und ich bin mit meinem Buche allein.“

Eduard Graf von Keyserling.
Seine Liebeserfahrung.
Erzählung.
Erstdruck in: „Die neue Rundschau“, 27. Jg., Band 1 und 2, S. Fischer Verlag, Berlin 1906.
Durchgesehener Neusatz, diese Ausgabe folgt: Fischer Taschenbuchverlag, Frankfurt 1999.

Neuausgabe, LIWI Verlag, Göttingen 2020.
LIWI Literatur- und Wissenschaftsverlag


Hier ein Beitrag des Deutschlandfunks zum 100. Todestag des Autors:


Bestellen Sie mit einem Klick*:

Amazon.de Logo
Thalia.de Logo
Hugendubel.de Logo