• Klaus Mann Mephisto LIWI Verlag

Klaus Mann – Mephisto

Mephisto Klaus Mann "Man weiß ja, daß die großen Herren Sympathie haben für Komödianten." Klaus Manns berühmter Roman über den opportunistischen Schauspieler Hendrik Höfgen gilt als der wichtigste deutsche Exilroman. Höfgen macht [...]

  • Jens Peter Jacobsen Die Pest in Bergamo Corona

Jens Peter Jacobsen – Die Pest in Bergamo

Die Pest in Bergamo Jens Peter Jacobsen Die Novelle "Die Pest in Bergamo" des dänischen Schriftstellers Jens Peter Jacobsen erschien erstmals 1881 unter dem Originaltitel "Pesten i Bergamo". Die hier vorliegende Neuausgabe [...]

  • Joseph Conrad. Jugend.

Joseph Conrad – Jugend

Jugend Joseph Conrad "Wir brauchten eine Woche, um bis nach Yarmouth Roads hinaufzukommen, und dann gerieten wir in ein Unwetter - den berüchtigten Oktobersturm von vor zweiundzwanzig Jahren. Wind, Blitze, Hagel, Schnee [...]

  • Virginia Woolf - Orlando

Virginia Woolf – Orlando

Orlando Virginia Woolf "Und da alle Liebeserlebnisse Orlandos sich um Frauen gedreht hatten, so war es (...) auch jetzt noch eine Frau, die sie liebte, obwohl sie nun selbst eine Frau war; und [...]

  • Stefan Zweig - Montaigne

Stefan Zweig – Montaigne

Montaigne Stefan Zweig "Es gibt einige wenige Schriftsteller, die jedem aufgetan sind in jedem Alter und in jeder Epo-che des Lebens – Homer, Shakespeare, Goethe, Balzac, Tolstoi – und dann wieder andere, die [...]

  • Hugo Bettauer - Das blaue Mal

Hugo Bettauer – Das blaue Mal

Das blaue Mal Hugo Bettauer "Gutes Land, in das Sie fahren, Herr, nur zu viel verdammte Neger! Wenn wir da für je zehn von den schwarzen Teufeln einen Dutchman von euerer blonden Sorte [...]

  • Hugo Bettauer - Der Frauenmörder

Hugo Bettauer – Der Frauenmörder

Der Frauenmörder Hugo Bettauer "Ich habe mir jedes Detail gemerkt, und das war nicht schwer, weil diesen aus den Polizeirevieren stammenden Berichten eben jedes Detail fehlt. Was ich davon halte? Nun, dem Anschein [...]

  • Franz Kafka - Aphorismen

Franz Kafka – Aphorismen

Aphorismen Franz Kafka "Früher begriff ich nicht, warum ich auf meine Frage keine Antwort bekam, heute begreife ich nicht, wie ich glauben konnte, fragen zu können. Aber ich glaubte ja gar nicht, ich fragte [...]