Gustave Flaubert - Die Versuchung des heiligen Antonius

Die Versuchung des heiligen Antonius

„Wenn du deinen Finger auf meine Schulter legen wolltest, es wäre wie ein laufendes Feuer in deinen Adern. Die Besitznahme des kleinsten Teiles meines Leibes wird dich mit heißerer Freude erfüllen als die Eroberung eines Kaiserreichs. Reich mir deine Lippen! Meine Küsse haben den Geschmack einer Frucht, die in deinem Herzen schmilzt! Ah, wie sollst du dich verlieren unter meinen Haaren, schlürfen an meiner Brust, an meinen Gliedern dich ergötzen; meine Augensterne sollen dich in Flammen setzen, in meinen Armen, in einem Wirbel …“

Hintergrund

Die Versuchung des heiligen Antonius ist ein in der Kunst- und Literaturgeschichte immer wiederkehrendes Thema, das sich mit der übernatürlichen Versuchung befasst, der der heilige Antonius der Große während seines Aufenthalts in der ägyptischen Wüste ausgesetzt gewesen sein soll.

Die Versuchung des Antonius wird zum ersten Mal von Athanasius von Alexandria, einem Zeitgenossen des Antonius, behandelt und wurde von da an zu einem beliebten Thema in der westlichen Kultur.

Das übliche mittelalterliche Thema, das in der Goldenen Legende und anderen Quellen enthalten ist, zeigt den heiligen Antonius, der in der Wüste von Dämonen versucht oder angegriffen wird, deren Versuchungen er widersteht; die Versuchung des heiligen Antonius ist der geläufigere Name des Themas.

Die gängigste Geschichte ist die Versuchung durch verführerische Frauen und andere dämonische Gestalten, aber die Komposition von Martin Schongauer (die von Michelangelo kopiert wurde) zeigt wahrscheinlich eine spätere Episode, in der der Heilige Antonius, der normalerweise von Engeln unterstützt durch die Wüste flog, in der Luft von Teufeln überfallen und angegriffen wurde.

die versuchung des heiiligen antonius

Häufige Fragem zum Buch „Die Versuchung des heiligen Antonius“ von Gustave Flaubert

Worum geht es in „Die Versuchung des heiligen Antonius“?

In „Die Versuchung des heiligen Antonius“ wird der Kampf des heiligen Antonius mit seinen Versuchungen dargestellt, die ihm in verschiedenen Formen erscheinen. Diese Versuchungen umfassen körperliche Gelüste, Zweifel am Glauben, und die Konfrontation mit verschiedenen philosophischen und theologischen Ideen. Das Buch ist eine tiefgründige Auseinandersetzung mit Glauben, Zweifel und der menschlichen Natur.

Wer war Gustave Flaubert und wann wurde das Buch veröffentlicht?

Gustave Flaubert war ein französischer Schriftsteller, der im 19. Jahrhundert lebte und als einer der bedeutendsten Romanautoren der französischen Literatur gilt. „Die Versuchung des heiligen Antonius“ wurde erstmals 1874 veröffentlicht, Flaubert arbeitete jedoch über mehrere Jahrzehnte an verschiedenen Versionen des Textes.

Welche Hauptthemen werden in dem Buch behandelt?

Das Buch behandelt Themen wie den Konflikt zwischen Glauben und Zweifel, die Natur des Bösen, die Suche nach spiritueller Wahrheit und die menschliche Anfälligkeit für Versuchung. Es reflektiert auch Flauberts tiefes Interesse an Geschichte, Religion und Kultur.

Wie ist die Struktur des Werks?

„Die Versuchung des heiligen Antonius“ ist in Form eines Traumspiels oder einer Vision geschrieben, in der Antonius in einer Nacht einer Reihe von Versuchungen und Visionen ausgesetzt ist. Die narrative Struktur ist eher episodisch als linear, mit verschiedenen historischen, mythologischen und biblischen Figuren, die auftreten und verschwinden.

Was unterscheidet „Die Versuchung des heiligen Antonius“ von anderen Werken Flauberts?

Im Gegensatz zu Flauberts bekannteren realistischen Romanen wie „Madame Bovary“ zeichnet sich „Die Versuchung des heiligen Antonius“ durch seinen phantastischen und allegorischen Charakter aus. Das Werk ist reich an symbolischen Bildern und reflektiert Flauberts Interesse an der psychologischen und spirituellen Erforschung seiner Charaktere.

Wie wurde „Die Versuchung des heiligen Antonius“ von Kritikern und Lesern aufgenommen?

Die Rezeption des Werks war gemischt, mit Bewunderung für Flauberts literarische Fähigkeiten und Kritik an der dunklen, oft verwirrenden Thematik. Im Laufe der Zeit hat das Werk jedoch an Anerkennung gewonnen und gilt als einzigartiger Beitrag zur französischen Literatur und zur Erforschung spiritueller und psychologischer Themen.

Welche Bedeutung hat das Werk in der Literaturgeschichte?

„Die Versuchung des heiligen Antonius“ hat sowohl in der Literatur als auch in der Kunst Einfluss ausgeübt und inspirierte zahlreiche Künstler und Schriftsteller, darunter Salvador Dalí und verschiedene Theatermacher. Das Werk wird oft als Vorläufer moderner literarischer Strömungen wie dem Surrealismus angesehen.

Die Versuchung des heiligen Antonius Hyronimus Bosch

Die Version von Gustave Flaubert

Die Versuchung des heiligen Antonius (La Tentation de saint Antoine) erschien vollständig erstmals 1874, nachdem Flaubert 25 Jahre an verschiedenen Fassungen gearbeitet hatte.

Für ihn war es sein wichtigstes Werk, seine Zeitgenossen reagierten jedoch mit Unverständnis aufgrund der Gleichrangigkeit der geschilderten Religionen sowie der ungewöhnlichen Form der poetischen Prosa.

Aufgrund seiner rauschhaften Abfolge von Bildern und Symbolen gilt es heute als Prototyp der Traumliteratur und wurde zu einem der wichtigsten Texte des Symbolismus.

Hier liegt der Roman mit einer Einführung zur Entstehungsgeschichte in der vielgelesenen Übersetzung von Hermann Lismann vor.

Gustave Flaubert.
Die Versuchung des heiligen Antonius.
Übersetzt von Hermann Lismann.

Durchgesehener Neusatz, der Text dieser Ausgabe folgt dem Erstdruck dieser Übersetzung:
Verlag für praktische Kunstwissenschaft F. Schmidt, München / Berlin / Leipzig 1921.

Erstdruck des Originals: La Tentation de saint Antoine, Charpentier und Cie, Paris 1874.

Neuausgabe, LIWI Verlag, Göttingen 2020.

EAN: 9783965424005
ISBN: 3965424009
Mit einer Einführung des Übersetzers Hermann Lismann. Paperback.
LIWI Literatur- und Wissenschaftsverlag
November 2020 – 128 Seiten

Bestellen Sie mit einem Klick*:

Amazon.de Logo
Thalia.de Logo
Hugendubel.de Logo