Die Welt von Gestern - Stefan Zweig

Bahnwärter Thiel

„Der Wald draußen rauschte wie Meeresbrandung, der Wind warf Hagel und Regen gegen die Fenster des Häuschens. Thiel tastete ratlos mit den Händen umher. Einen Augenblick kam er sich vor wie ein Ertrinkender – da plötzlich flammte es bläulich blendend auf, wie wenn Tropfen überirdischen Lichtes in die dunkle Erdatmosphäre herabsänken, um sogleich von ihr erstickt zu werden. Der Augenblick genügte, um den Wärter zu sich selbst zu bringen.“ (Gerhart Hauptmann, Zitat aus „Bahnwärter Thiel“).

Bahnwärter Thiel
Novellistische Studie aus dem märkischen Kiefernforst.
Erstmals veröffentlicht in der Zeitschrift „Die Gesellschaft“, Verlag Wilhelm Friedrich, Leipzig 1888.
Neuausgabe, 1. Auflage, Göttingen 2018.

ISBN: 3965420518
EAN: 9783965420519
Neuausgabe 32 Seiten
LIWI Literatur- und Wissenschaftsverlag

Bestellen Sie mit einem Klick*:

Amazon.de Logo
Thalia.de Logo
Hugendubel.de Logo