Stefan Zweig - Montaigne

Montaigne

„Es gibt einige wenige Schriftsteller, die jedem aufgetan sind in jedem Alter und in jeder Epo-che des Lebens – Homer, Shakespeare, Goethe, Balzac, Tolstoi – und dann wieder andere, die sich erst zu bestimmter Stunde in ihrer ganzen Bedeutung erschließen. Zu ihnen gehört Montaigne.““

Stefan Zweigs Porträt des französischen Philosophen und Humanisten Michel de Montaigne ist zugleich das letzte Werk aus seiner Reihe essayistischer Biografien. Doch mehr noch als eine brilliante Lebensbeschreibung ist sein Buch eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben – in Montaigne findet Stefan Zweig sich selbst wieder und findet zugleich seine Rechtfertigung und Bestätigung. Seine letzte, fragmentarische gebliebene Biografie ist zugleich eine Autobiografie seines eigenen Denkens. Sprachlich pointiert und meisterhaft formuliert bildet „Montaigne“ den krönenden Abschluß seiner biografischen Werke.

Stefan Zweig. Montaigne.

Entstehung: 1941/42.

Erstdruck in: „Deutsche Rundschau“, Stockholm 1948.

Vollständige Neuausgabe, Göttingen 2019.

LIWI Literatur- und Wissenschaftsverlag

ISBN: 3965421328
EAN: 9783965421325
Paperback.  52 Seiten

Bestellen Sie mit einem Klick*:

Amazon-de-Logo-Web
Thalia-de-Logo-Web
Hugendubel-de-Logo-Web